Über Bücher

„Das Saarlouiser Herz“
– ein neues Buch von Georg Fox

Es ist sicherlich ein besonderer Blick auf die Stadt und das Umland des Saargaues: Georg Fox hat sein Buch mit einer Vielzahl von Aquarellen illustriert und dazu viele Informationen zu Stadt und Land zusammengetragen. Dazu malte er wohl manchen Nachmittag im letzten Jahr an einer Dorfstraße „uffem Gau“ oder im Stadtgarten von Saarlouis. Unter einer Saarlouiser Marktplatane hielt er manches hübsche Motiv fest. Am Ende fügte sich alles zu einem Buch über einen Teilbereich des Saarlandes von Ensdorf, Saarlouis nach Dillingen, von Überherrn bis Wallerfangen zusammen.

Zwei Jahre nach seinem Erfolgstitel „Saarlandfarben“ zeigt nun jede Seite dieses neuen Buches die Vorzüge des saarländischen Lebens. Detailreich hat er die Stadtgeschichte dargestellt. Dazwischen gibt es Texte und Erläuterungen und man liest kleine Sprachperlen im Dialekt der Menschen. Schriftsteller aus Saarlouis und Umgebung haben mit ihrer moselfränkischen Mundart den Klang ihres Dialekts beigefügt: Alfred Gulden, Karin Peter, Ursula Kerber, Jean-Louis Kieffer. Den Buchtitel lieferte ein Testament vor 300 Jahren: Thomas de Choisy starb am 26. Februar 1710. Es war der Wunsch des Städtebauers und ein großartiges Zeichen der Verbundenheit mit „seiner“ Stadt: Gemäß seinem Testament verblieb sein Herz in Saarlouis. In einer Kapsel ruht es noch heute neben dem Hochalter und schlägt immerfort …

Jemand hat dieses neue Buch von Fox ein „Schmóckschdéck“ genannt. Als Sonnenschein vertreiben Texte und Bilder die dunklen Winterwolken und wärmen das Herz. Ein großes Glück für eine Stadt!


Bibliografische Angaben: Das Saarlouiser Herz, Spaziergänge in der Stadt und ihrer Umgebung, Edition Schaumberg, 96 Seiten, vierfarbig, ISBN 978-3-941095-74-8, 12 €, erhältlich in allen Buchhandlungen und im Internet. Erscheinungstag 30.10.2020