Text des Monats

Ute Zimmermann
Ute Zimmermann

Monat 09/2022:
Zuuchveggel von Ute Zimmermann

Der Pfiff des Zugvogelbegleiters

Das Gedicht Zuuchveggel der in Schifferstadt lebenden Autorin Ute Zimmermann ist Mundarttext des Monats im September 2022, darauf hat sich das Kolloquium der Bosener Gruppe geeinigt. Dieser Text wurde ausgewählt, so Karin Klee, Autorin und Sprecherin der Gruppe, weil er einen unverwechselbaren Blick auf die Natur wirft, der staunen lässt und gleichzeitig Freude macht.

Zur Bosener Gruppe gehören:

Über den ausgesuchten Text schreibt der Autor und Sprecher der Bosener Gruppe Peter Eckert:

Vogelzug der Schwanzmeisen: Zugvögel unterwegs in ihre Winterquartiere bemerken Laien vor allem, wenn sich der Sommer zum Herbst neigt. Aber, Moment mal – Meisen bleiben doch ganzjährig hier und sind gar keine Zugvögel? Ja, und Schwanzmeisen sind sogar weder Zugvögel noch Meisen. Schreibt hier also eine Person, die von Natur keine Ahnung hat?

Keineswegs, Ute Zimmermann aus Schifferstadt ist engagierte, erfahrene Naturkennerin und -schützerin. In ihrem „Schmunzeltext“ blickt sie auf das Sozialverhalten der Schwanzmeisen, außerhalb der Brutzeit stabile Schwärme aus bis zu dreißig Vögeln bildend, die sich in einem gemeinsamen Zug auf Futtersuche begeben, dabei täglich mehrere Kilometer zurücklegen und nach bis zu viertelstündigem Aufenthalt an der Futterstelle „wie auf Kommando“ gemeinsam weiterziehen. Der Vergleich mit dem Eisenbahnzug leuchtet ein, auch wenn rote Dienstmütze und Signalkelle beim signalgebenden „Schwanzmeiszuuchbegleider“ bislang nicht beobachtet wurden.

Ute Zimmermann bevorzugt die kurze Form, so gesehen betrachten wir hier eines ihrer längeren Gedichte. Eine ihrer Stärken besteht darin, in ihrer Dichtung (Vorderpfälzisch und Schriftdeutsch) da, wo andere allenfalls Nebensächliches und Banales wahrnehmen, Beobachtungen und Gedanken in überraschende Zusammenhänge zu bringen, neue, zuweilen verblüffende Blickwinkel zu eröffnen, verborgenen tieferen Sinn auch im Alltäglichen zu zeigen und ein Gefühl für die Schönheit des scheinbar Unscheinbaren zu wecken.

Zuuchveggel

15.50 Uhr
Än ganzer Schwarm mit Dreck un Speck
land ewe in de Kätzelheck.
Doch schunn nooch zeh Minudde
duun se sisch widder spude.
Grund war die Schwanzmeis mit ihr’m Piff,
der’m Zuuchbegleider ähnlisch is.
Heer’n se denn, missen se fort.
Mol Rischdung Sied, mol Rischdung Nord.
Der Piff vum Schwanzmeiszuuchbegleider
Hääßt
„Veggel hopp! De Zuuch muss weider.“

Ute Zimmermann