Hans Walter Lorang
Hans Walter Lorang

Hans Walter Lorang

"Off em Gau bin eich dahämm..." heißt ein Titel von der letzten CD "Kommen lossen" von Hans Walter Lorang, der in Berus auf dem Saargau lebt, dort "wo eijentlich Lottringen schonn aanfängt".

Anfang der 80er Jahre stellte der moselfränkische Mundartautor und -Liedermacher zum ersten Mal seine Lieder einem größerem Publikum vor. Seitdem hat der «Chansonnier du Platt», wie man ihn in Lothringen nennt, sich über das Saarland hinaus einen Namen gemacht.

Zwei LPs ("Ebbes vazehlen" und "Der klään Bou"), drei CDs "Mei Sprooch", "Der alt Butzääma" und "Kommen lossen", zwei Gedichtbände ("Ditt unn datt", "Wemma un anna Sprich") sowie eine lange Reihe von Konzerten, Rundfunk- und Fernsehauftritten (ARD, ZDF, SR, SWF, 3Sat, RTL) sind der Beweis dafür.

Seine Sprache ist das Moselfränkische, ein Sprache, die über Grenzen hinweg im Saarland, in Rheinland-Pfalz, in Lothringen, in Luxemburg und einem Teil Belgiens seit langer Zeit gesprochen und über diesen Bereich hinaus verstanden wird. Eine Sprache, die in sich schon sehr viel Melodisches hat, die weiterleben soll... "damit Mundart nicht mundtot wird."

Seine Themen:Dinge, die ihn bewegen, die kleinen Dinge des Lebens, die scheinbar unbedeutenden..., Erfahrungen, Begegnungen mit all dem, was um ihn herum ist: Menschen, Landschaften, Tiere, Pflanzen...

Richard Bauer ist der Partner Hans Walter Lorangs. Er schreibt und arrangiert auch die Musik, die die Lorangschen Texte zu Liedern und Chansons werden läßt.

Diskographie

Bibliographie

Fernsehsendungen (Auswahl)

Auszeichnungen