Heinrich Kraus
Heinrich Kraus

Heinrich Kraus

Seit 1980 ar­bei­te­te Hein­rich Kraus als frei­er Schrift­stel­ler. In 40 Jah­ren ent­stand ein um­fang­rei­ches Werk in Mund­art und in der Stan­dard­spra­che: Ge­dich­te, Nach­dich­tun­gen, Erzäh­lun­gen, No­vel­len, Ro­ma­ne, Hör­spie­le, Fern­seh­fil­me, Volks­stü­cke und Li­bret­to. In Zeit­schrif­ten, Zei­tun­gen, Antho­lo­gi­en und im Rund­funk wur­den vie­le Tex­te von ihm ver­öf­fent­licht, dar­un­ter auch Essay-Rei­hen über Mund­art und Hei­mat. Sei­ne Kin­der­bücher wur­den ins Ja­pa­ni­sche, Chi­ne­si­sche und in Blin­den­schrift über­tra­gen.

Peter Eckert schrieb einen Nachruf.

Veröffentlichungen

Auszeichnungen

Neben anderen Auszeichnungen erhielt er den Pfalzpreis für Literatur.