Peter Eckert
Peter Eckert

Peter Eckert

Zur Mundart kam Peter Eckert durch den Mundartwettbewerb des Saarländischen Rundfunks, bei dem er bei seiner ersten Teilnahme auf Anhieb den Goldenen Schnawwel gewann. Er beteiligt sich seither ab und zu an Mundartwettbewerben im Saarland und in der Pfalz. Mitt­ler­wei­le hat er auch bei den beiden großen pfälzischen Wettbewerb in Bockernheim (2001) und Dannstadt (2011) neben weiteren Spit­zen­plät­zen den ersten Preis erreicht.

Was er schreibt, nennt er „alltagsphilosophische Spaziergänge des ge­sun­den Menschenverstandes unter Leuten und Menschen, zwischen Gott und der Welt ernst, heiter, verhalten ironisch, melancholisch, nach­denk­lich, vernünftig, radikalromantisch oder schlicht unsinnig kurz gesagt: wie das Leben, nur halt zum Lesen“.

Seit 1995 verfasst und spricht er evangelische Radio-Andachten im Saar­län­di­schen Rundfunk (auch mal in Mundart) und zeitweise im Rhein­land-Pfalz-Radio (Angedacht). Als ordinierter Prädikant (Laien­pre­di­ger) feiert er seit 1998 u.a. regelmäßig Mundartgottesdienste.

Zum Anhören

Lieferbare Veröffentlichungen

Auszeichnungen